Nachsorge

Nachsorge

Die wohl bekannteste Hebammentätigkeit ist die Wochenbettbetreuung, die sogenannte Nachsorge. Dabei besucht die Hebamme die frischgebackene Familie zuhause, sobald diese das Geburtshaus oder die Klinik verlassen haben und kommt so lange weiter in regelmäßigen Abständen, bis die Familie in ihrem neuen Leben mit Kind angekommen ist.
Das ist in der Regel innerhalb von 4 bis 8 Wochen nach der Geburt geschafft.

Bis dahin ist meine Aufgabe, auf das Wohl von Mutter und Kind zu achten, Fragen im Umgang mit dem Baby zu beantworten und der Familie in dieser aufregenden Zeit zur Seite zu stehen. Neben der Kontrolle der Rückbildung der Mutter helfe ich beim Stillen, bei Pflege und Handling des Babies und achte auf die Gesundheit des Kindes, indem ich seinen Nabel, eventuelle Gelbsucht, Ausscheidungen und Trink- und allgemeines Verhalten überwache.

Durch kompetente Beratung, liebevolle Anleitung und ein immer offenes Ohr für Fragen unterstütze ich euch, Sicherheit zu gewinnen und euch eurer Kompetenz als Eltern bewusst zu werden. Ich möchte euch helfen, als Familie zusammen zu wachsen und unterstütze den Bindungsaufbau zu eurem Kind.

Auch nach dem Ende der Wochenbettzeit kann jederzeit Hilfe bei Stillproblemen oder Fragen in Anspruch genommen werden.