Vorsorge

Vorsorge

Schon während der Schwangerschaft beginnt meine Tätigkeit. Als Hebamme bin ich befähigt, Schwangerenvorsorgen eigenverantwortlich durchzuführen. Die Schwangere kann sich entscheiden, ob sie ihre Vorsorgeuntersuchungen bei der Hebamme, dem Gynäkologen oder im Wechsel bei beiden durchführen lässt.

Bei einer Vorsorge messe ich den Bauchumfang zur Wachstumskontrolle, beurteile Lage, Größe und Agilität des Kindes durch Abtasten des Bauches und höre die Herztöne des Ungeborenen. So kann ich mir auch ohne Ultraschall ein genaues Bild vom Zustand des Kindes machen. Dazu kommen die üblichen Kontrollen von Blutdruck, Urin und gegebenenfalls alle nötigen Blutentnahmen.

Zusätzlich berate ich je nach individuellem Bedarf zu Schwangerschaftsbeschwerden, Austattung für das Kind, Geburtsängsten, Wahl des Geburtsortes, Ernährung in der Schwangerschaft und rechtlichen Aspekten wie Kindergeld und Elternzeit.

In der Regel finden Hebammenvorsorgen bei der werdenden Mutter zuhause statt und dauern etwa eine halbe Stunde, bei Problemen oder Sorgen kann das anschließende Gespräch auch länger ausfallen.

Eine vertrauensvolle Atmosphäre, in der sich die Schwangere geborgen fühlt, ist mir dabei besonders wichtig. Ich möchte, dass die Schwangerschaft positiv und angstfrei erlebt werden kann. Daher nehme ich mir für den Gesprächsaspekt besonders viel Zeit.